Home
Deutschland
Jetzt Anfrage senden
Kontakt
Newsletter
+49 7821 586-842
Alle Artikel

Kontamination von Lebensmitteln: Diese Arten gibt es

Essen und Trinken ist für die meisten von uns so selbstverständlich, dass wir uns meist gar keine Gedanken darüber machen, welchen Gefahren unsere Lebensmittel eigentlich ausgesetzt sind. Die Rede ist von Kontaminationen. Wir verraten, welche Arten Ihr kennen solltet. 

haccp compliance in food logistics

Kontaminationen: Eine echte Bedrohung für die Lebensmittelsicherheit

Wer in der Lebensmittelherstellung arbeitet, ist Kunde seiner eigenen Branche. Und gerade diese Menschen wissen ganz genau, welche Gefahren für die Lebensmittelsicherheit bestehen. Denn um kontaminationsfreie Nahrung zu gewährleisten, müssen viele Schutzvorkehrungen getroffen werden. Ein umfangreiches HACCP-Konzept ist da das Mindeste, damit wir als Verbraucher:innen ohne schlechtes Gewissen genießen dürfen. 

Was genau ist eine Kontamination eigentlich?

Eine Kontamination bedeutet, allgemein gesprochen, die Verunreinigung von Lebensmitteln. Dabei spielt es keine Rolle, wodurch Nahrung oder Getränke kontaminiert wurden. Es reicht bereits, dass etwas mit den Lebensmitteln in Kontakt kam, das dort nicht hingehört. 

Meist wird der Begriff allerdings in einem Kontext gebraucht, der deutlich machen soll, dass unsere Gesundheit durch die Verunreinigung gefährdet sein kann. In diesen Fällen  sind es Keime (oder andere Problemstoffe, wie zum Beispiel Schmieröl), die sich durch fehlerhafte Produktionsprozesse ihren Weg in die Lebensmittel bahnen.

Die drei Haupttypen einer Kontamination

Kontaminationen von Lebensmitteln können immer und überall geschehen.  Für ein besseres Verständnis haben wir für Euch einmal die drei Haupttypen von Kontaminationen zusammengetragen. 

Kreuzkontamination 

Eine Kreuzkontamination liegt vor, wenn verschiedenste Partikel mit Lebensmitteln in Berührung kommen, die da eigentlich nichts zu suchen haben. Beispielsweise Partikel von 

  • Getreide,  
  • Körnern,  
  • Eierschalen,  
  • Schalentieren oder Pulverstoffen wie  
  • Gewürze,  
  • Zucker,  
  • Maisstärke und Mehl. 

Von einer Kreuzkontamination sprechen wir auch dann, wenn ein bereits kontaminiertes Produkt (zum Beispiel durch Keime) ein nicht kontaminiertes Produkt verunreinigt. Also eine versehentliche Übertragung von unerwünschten Problemstoffen, die die Lebensmittelsicherheit (und die menschliche Gesundheit) gefährden können.

Partikelkontamination 

Eine Partikelkontamination liegt bei Lebensmitteln vor, wenn sie unbeabsichtigt verunreinigt worden sind. Sie entsteht meist durch alltäglichen Staub, der sich praktisch nicht vermeiden lässt. Denn überall dort, wo Verpackungen eine Rolle spielen, ist er nicht weit. Aber auch Pflanzensporen (wie Pollen) fallen unter diese Art der Verunreinigung. 

Mikrobielle Kontamination 

Von einer mikrobiellen Kontamination sprechen wir immer dann, wenn Mikroorganismen, wie etwa Bakterien oder Schimmelpilze, ins Spiel kommen. Meistens kommt diese Art der Verunreinigung durch den Kontakt von Mitarbeitenden mit den Lebensmitteln zu Stande. Ein Grund mehr, warum Hygiene eine große Rolle in der Lebensmittelproduktion spielt. 

Du siehst: Egal ob bei der Anlieferung, während der Lagerung oder während des Verarbeitungsprozesses. Ein HACCP-Konzept zur Einhaltung der Lebensmittelsicherheit ist unerlässlich für Euch. Besonders deswegen, weil es die Dokumentation der Schutzmaßnahmen vorsieht. So kann im Falle einer Verunreinigung immer nachvollzogen werden, wann, wie und wo die Lebensmittel mit den Problemstoffen in Berührung kamen. 

Fazit: Warum ist es so wichtig, Kontaminationen vorzubeugen?

Lebensmittelsicherheit ist nicht allein deswegen ein Muss, weil es gesetzliche Vorgaben gibt, die erfüllt werden müssen. Sie spielt eine so große Rolle, weil die Gesundheit der Verbraucher:innen an oberster Stelle steht. Erkrankungen bis hin zu Todesfällen können die Folgen bei einer Verletzung der Hygienemaßnahmen sein. Die Auswirkungen auf das eigene Unternehmensimage, erscheint da beinahe nebensächlich. Beispiele von Lebensmittelskandalen kennt jeder von uns zu genüge. 

Auf saubere Luft setzen und Kontamination von Lebensmitteln vorbeugen

Um die Wahrscheinlichkeit einer Kontamination so gering wie möglich zu halten, empfehlen wir Euch die starken Luftreinigungssysteme von Zehnder Clean Air Solutions. 

Patentierte Filterkombinationen und ein umfassender Instandhaltungs-Service: Mehr braucht Ihr nicht, um Eure Lebensmittelsicherheit in trockenen Tüchern zu wissen. Denn: 

Kein Mikroorganismus dieser Welt kann Euch etwas anhaben, wenn er aus der Luft gezogen wird, noch bevor er Eure Lebensmittel verunreinigen kann. 

Erfüllung von behördlichen Auflagen? Check. 
Eigene Mitarbeitende schützen? Check. 
Verbraucher:innen glücklich machen? Check. 
Eigenes Image sauber halten? Check, check, check. 

Haltet Eure Lebensmittel sauber.
Holt Euch Luftreiniger von den Besten. 
Jetzt beraten lassen