Germany
Jetzt Anfrage senden
Newsletter
Alle Artikel

Staub in der Lunge? Schützt Euch vor diesen Krankheiten!

03/08/24 6 min Lesezeit Grob- und FeinstaubGesundheit

Wusstest Du, dass Staub in der Lunge ernsthafte Krankheiten verursachen kann? Er führt nicht nur einfach zu unangenehmem Räuspern, sondern kann sogar Atemprobleme, bestimmte Allergien und sogar Lungenkrebs auslösen. Erschreckend, oder? Lass uns gemeinsam die Krankheiten genauer betrachten, die durch Staub in der Lunge verursacht werden.

dust affects human health
  • „Es ist doch nur Staub.“
  • „Das ist nur etwas Schmutz in meiner Nase.“
  • „Nur ein kleiner Husten.“
  • „Es sind nur ein paar Tage Arbeitsausfall.“

Sätze wie diese hört man oft. Du hast vielleicht selbst schön Ähnliches gesagt. Doch Feinstaub am Arbeitsplatz wird er oft einfach unterschätzt und sollte keinesfalls kleingeredet werden. Bei Zehnder Clean Air Solutions wissen wir, dass Staub eben nicht ‚bloß Staub‘ ist. Und mehr als nur (unnötigen) Reinigungsaufwand verursacht. Denn Staub in der Lunge kann ernsthafte Krankheiten verursachen. Beugt dieser Gefahr also unbedingt vor!

Rein in die Materie: Was genau ist Staub?

Bevor wir über die Krankheiten sprechen, die Staub in der Lunge verursachen kann, werfen wir erstmal einen Blick auf die Materie selbst:

  • Staub besteht aus winzigen Partikeln wie Pollen, Hautzellen oder industriellen Bestandteilen wie Dämpfen, Öl, Rauch und Nebel. Auch Textilfasern, Ruß und Zement kommen als Stäube vor, die als sichtbarer Schmutz auf Oberflächen landen.

  • Die eigentliche Gefahr geht aus von den unsichtbaren ‚feinen‘ Partikel, die kleiner als 2,5 Mikrometer sind, bekannt als PM2.5. Diese Partikel können ohne Probleme tief in unsere Lungen eindringen und Atemwegsprobleme, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Allergien verursachen. 

  • Es ist entscheidend, die Belastung durch PM2.5 in der Luft permanent zu überwachen und zu reduzieren, um sicherzugehen, dass wir den Staub nicht einatmen. So kann er es sich nicht dauerhaft in unseren Lungen und unserem Blutkreislauf gemütlich machen.

Tückische Attacke: Krankheiten durch Staub in der Lunge

Die Krankheiten, die Staub in der Lunge verursacht, sind vielfältig. In diesem Abschnitt nehmen wir die wichtigsten davon unter die Lupe. 

  • Atemprobleme
    Staub spielt seine Rolle als Reizstoff wirklich perfekt, besonders bei Personen mit bestehenden Atemwegserkrankungen wie Asthma, Bronchitis und chronisch obstruktiver Lungenerkrankung (COPD). Sobald sich Staub in der Lunge dieser vorbelasteten Personen niedergelassen hat, kann er Symptome auslösen, die von Husten und Keuchen bis zu beunruhigender Brustenge und Atemnot reichen.

  • Kardiovaskuläres Chaos
    Wenn sich Staub in der Lunge absetzt, gelangt er in den Blutkreislauf und richtet auch dort Schaden an. Forschungsergebnisse haben Staubpartikel mit einem höheren Risiko von Herzinfarkten, Schlaganfällen und Bluthochdruck in Verbindung gebracht. Vor allem die ultrafeinen Partikel dringen tief in unseren Organismus ein und können sogar den Rhythmus des Herzens stören.

  • Lungenbeeinträchtigungen
    Langfristige Staubexposition stört nicht nur, sondern kann richtigen Schaden in der Lunge verursachen. Zum Beispiel in Form einer verminderten Lungenfunktion, die dann die Lungenkapazität stark beeinträchtigt. In anderen Worten: Tief durchatmen kann dadurch unmöglich werden.

  • Verschlimmerung bestehender Krankheiten
    Staub in der Lunge kann Gesundheitsprobleme bei Menschen mit Allergien oder bestehenden Atem- und Herzproblemen verschärfen, indem er Symptome verschlimmert und ein zusätzliches Unbehagen verursacht.

  • Infektions-Booster
    Das Immunsystem, das ja eigentlich zur Bekämpfung von äußerlichen Angriffen benötigt wird, kann durch Staub stark geschwächt werden. Die erschöpften Abwehrkräfte funktionieren dann nicht mehr richtig und betroffene Personen werden anfälliger für Atemwegsinfektionen wie Lungenentzündung und Bronchitis.

  • Planänderung in der Kindesentwicklung
    Der Organismus von Kindern ist noch in der Entwicklung und damit besonders anfällig für Schadstoffe. Staubpartikel bauen hier gerne schnell den Plan um und können z. B. das Wachstum der Lunge beeinträchtigen, was leider den Grundstein für spätere Atemwegsprobleme legt.

  • Diagnose Krebs
    Obwohl die Beweise nicht abschließend sind, wird vermutet, dass bestimmte Arten von Feinstaub, wie Dieselabgaspartikel, eine Krankheit auslösen, die niemand diagnostiziert bekommen möchte: Krebs. Insbesondere Lungenkrebs steht hier im Verdacht.

  • Neurologische Folgen
    Aktuelle Studien legen nahe, dass das Einatmen von Feinstaub zu Gedächtnisverlust führen und die Chancen auf Krankheiten wie Alzheimer und Parkinson erhöhen kann. Die Ursache: Staub gelangt nicht nur in die Lunge, sondern über den Blutkreislauf auch bis in das Gehirn. 

  • Schwangerschaftsprobleme
    Schwangere Frauen haben noch einmal ein erhöhtes Risiko, wenn sie Staub ausgesetzt sind. Die Exposition gegenüber Staub während der Schwangerschaft wurde mit Bedenken wie geringem Geburtsgewicht und Frühgeburt in Verbindung gebracht, was potenzielle Gesundheitsprobleme für das Baby mit sich bringt. Das ist darauf zurückzuführen, dass Staub seinen Weg über den Blutkreislauf selbst in die Gebärmutter von Frauen findet.

  • Mentale Gesundheit
    Staub operiert ganz heimlich, ist still und leise. Genau deswegen sollte sein Einfluss auch auf die psychische Gesundheit nicht unterschätzt werden. Bei erhöhter Exposition kann (Fein-)Staub Empfindungen von Stress, Angst und Melancholie hervorrufen und so selbst zu Depressionen beitragen. Außerdem kann er auch unsern geliebten Schlaf dauerhaft stören, Müdigkeit hervorrufen und zu schwerer Schlaflosigkeit führen.

Darum solltet Ihr Staub in der Lunge vorbeugen

Erschreckend, welche Krankheiten durch Staub entstehen können, oder? Leider ist er am Ende des Tages eben mehr, als nur ein Kratzen in der Nase oder in der Lunge.

Unterschätzt man die Risiken Risiko für unsere Gesundheit, setzen Mitarbeitende jeden Tag ihre Gesundheit am Arbeitsplatz aufs Spiel. Das verschlimmert nicht nur bestehende Gesundheitsprobleme, sondern schadet langfristig auch der Produktivität des Unternehmens.

Aber keine Sorge, wir wären nicht Zehnder Clean Air Solutions, wenn wir nicht etwas dagegen tun könnten. 

Unsere Mission: Euch vor den Krankheiten durch Staub in der Lunge zu schützen. Wie uns das gelingt? Nun, das haben unsere Kunden unseren Luftreinigungs-Systemen zu verdanken. Denn mit denen setzen wir einen neuen Standard für Luftqualität in Unternehmen. Außerdem sorgen wir durch regelmäßige Wartungen unserer Luftreiniger dafür, dass sich ein Arbeitsplatz stets so bleibt, wie er sein sollte: sauber und gesund. Damit jeder Atemzug sorgenfrei ist.

Nase voll von Staub in der Lunge?
Fang bei Eurer Luftqualität an!
Lass Dich beraten

Gemeinsam gegen Staub – für Eure Zukunft

Der Kampf gegen Staub geht uns alle an, heute und in Zukunft. Er steht für unser Engagement für langfristige Gesundheit und saubere Luft. Staub ist weit mehr als ein kleines Ärgernis: Er ist eine ernste Bedrohung, die jetzt angegangen werden muss, um zukünftige Gesundheitsprobleme am Arbeitsplatz zu verhindern.

Ist es nur Staub oder das Versprechen auf eine gesündere Zukunft, das uns antreibt?

Bei Zehnder findest Du einen Partner, der von Zweifel zu Klarheit führt. Unser Fokus liegt auf Deiner Gesundheit, unsere Leidenschaft ist Deine Luftqualität. Sprich uns einfach an, wenn Du Dein Bewusstsein für die Risiken weiter schärfen möchtest und für eine saubere Zukunft im Unternehmen sorgen willst.