Germany
Jetzt Anfrage senden
Newsletter
Alle Artikel

Staubbelastung am Arbeitsplatz – 5 Risiken

11/08/22 2 min Lesezeit Grob- und FeinstaubSauberkeit

Eine hohe Staubbelastung am Arbeitsplatz bringt so einiges mit sich. Und zwar nichts Gutes. Wir verraten Dir, welche negativen Folgen Staub für Euch haben kann. 

dust at work industrial air purification

Die Folgen von Staub für Euer Unternehmen

Staub in Euren Innenräumen bringt (ob man will oder nicht) eine ganze Reihe von Problemen mit sich. Einige machen sich direkt bemerkbar, andere kommen ganz schleichend.

Ob nun die Gesundheit Eurer Belegschaft, die Performance Eures Unternehmens oder Eure Kundenbeziehungen als erstes darunter leiden, ist erstmal völlig egal. Denn sicher ist, dass Euch am liebsten jedes dieser Probleme erspart bleiben sollte.

Die einzige Lösung? Dem Staub die Stirn bieten. Und zwar nicht mit dem Besen oder dem Putzlappen, sondern mit Luftreinigern gegen Staub. Denn mit denen könnt Ihr Euch nicht nur das Putzen (fast) komplett sparen, sondern schützt auch noch aktiv Eure Mitarbeitenden und sorgt so für ein astreines Image. Win-win-win, oder? Einfach Kontakt mit uns aufnehmen und Eurer „Luft wie neu“ einen großen Schritt näher sein.  

5 Risiken, die eine hohe Staubbelastung am Arbeitsplatz birgt

1. Ernste Gesundheitsrisiken 
Lungenentzündungen, Asthma und andere Atemwegsbeschwerden (wie zum Beispiel eine chronisch obstruktive Lungenerkrankung, kurz COPD) sind nur ein paar der Gesundheitsrisiken, denen Eure Mitarbeitenden ausgesetzt sind. Die Folgen sind Leistungseinbußen, Fehlzeiten und letztlich ein Unternehmensimage, das Ihr nicht braucht.

2. Steigende Betriebskosten 
Selbst eine minimale Stabbelastung am Arbeitsplatz ist nicht nur ein optisches Ärgernis. Mittel- bis langfristig kann Staub auch die Leistung Eurer Maschinen und Anlagen beeinträchtigen. Das Mindeste wären regelmäßige Reinigungen und Wartungen. Aber sind wir ehrlich: Das ist weder günstig noch ein Garant dafür, dass sich feinster Staub nicht trotzdem auf Motoren und Sensoren ablegt. Selbst Heizungen und Kühlsysteme fallen einem hohen Staubaufkommen zum Opfer. 

3. Unzufriedene Kunden
Da ging es einmal zu schnell im Lager und zack, hat Euer Kunde ein verstaubtes Paket vor der Haustüre liegen. Macht das einen guten Eindruck? Eben. Da Produkte allerdings immer häufiger direkt aus dem Lager zum Endkunden versandt werden, lassen sich staubige Rückstände auf der Ware und Retouren nun mal nicht gänzlich vermeiden. Zumindest dann, wenn man nicht auf Luftreinigung setzt. 

4. Angeknackstes Unternehmensimage
Mitarbeitende, die krank werden, Arbeitsplätze, die etwas sauberer sein könnten und Ware, die bereits staubfreiere Tage gesehen hat. All das sind Faktoren, die Euer Unternehmensimage zum Bröckeln bringen, solange Ihr nichts gegen die akute Staubbelastung an Euren Arbeitsplätzen unternehmt.
 

5. Gesetzliche Vorgaben, die nicht genügen 
Auch, wenn wir alles tun, um die Gunst unseres Gesetzesgebers zu erlangen, tut die Wahrheit weh. Denn die Einhaltung von Grenzwerten reicht nicht aus, um Mitarbeitende vor ernsten, gesundheitlichen Folgen zu schützen.
 

Kurzum: Luftreiniger gegen Staub, die vom Profi konfiguriert werden, sind die einzige Lösung, um diesen Störenfried Geschichte werden zu lassen. 

Frag den Luftreinigungsprofi um Rat
Wir machen, dass Du endlich wieder aufatmen kannst. 
Unverbindlich beraten lassen