Jetzt Rückruf vereinbaren
Newsletter
Kontakt Österreich

Warum gute Luft am Arbeitsplatz unverzichtbar ist


Wie schlecht ist die Luft am Arbeitsplatz wirklich? Hier erfahren Sie mehr

Luftverunreinigung an industriellen Arbeitsplätzen

Wir verbringen einen Großteil unseres Lebens am Arbeitsplatz. In Produktions- und Lagerhallen mit sauberer Luft versorgt zu sein, ist daher ebenso wichtig für unsere Gesundheit wie die frische Luft in der Natur. Zudem könnten uns weltweite Pandemien in Zukunft noch häufiger beschäftigen. Von welcher Qualität die Luft ist, die wir atmen, gewinnt auch deshalb immer mehr an Bedeutung.

Doch Tatsache ist: Die Luftqualität in Industrieanlagen ist meist nicht besser als auf der Straße. Oft ist sie sogar schlechter – und das sollte uns alarmieren.

Laut US Environmental Protection Agency (EPA) ist die Luftbelastung am Arbeitsplatz oft zwei bis fünf Mal größer als unter freiem Himmel, in extremen Fällen sogar bis zu 100 Mal. Denn wo Waren produziert, verarbeitet oder gelagert werden, sammelt sich Staub in der Luft an.

Typische Schadstoffe in der Raumluft

Feinstaub

Feinstaub besteht aus kleinsten Schwebeteilchen unterschiedlicher Körnungsgröße und Materialherkunft.

Stickstoff (NO2)

Stickstoff ist überall dort zu finden, wo es hohe Verkehrsaufkommen gibt. Das Gas dringt von außen ein und setzt sich in Innenräumen fest.

Flüchtige organische Verbindungen (VOC)

Chemische Stoffe aus Reinigungsmitteln, Farben, Lacken und Klebstoffen. Diese können Schwindel, Müdigkeit, Kopfschmerzen und sogar Krebs verursachen.

Schwefeldioxid (SO2)

Entsteht unter anderem beim Verfeuern fossiler Brennstoffe, bei der Verhüttung von Metall und bei der Verarbeitung von Zellstoff zu Papier.

Schimmelpilze

Schimmel bildet sich schnell in Räumen mit hoher Luftfeuchtigkeit und unzureichender Belüftung.

Formaldehyd

Flüchtige organische Verbindung, die häufig anzutreffen und extrem krebserregend ist. Findet sich in Holzprodukten (z. B. MDF), Möbeln, Teppichen, Farben und Lacken.

Luftqualität am Arbeitsplatz – Was ist Vorschrift?

Es gibt gesetzliche Grenzwerte für die Luftverunreinigung am Arbeitsplatz, aber sie sind bei weitem nicht so streng wie für die Außenluft. Je mehr die Wissenschaft über die Gefahren der Luftverschmutzung in Innenräumen lernt, desto veralteter erscheinen die bestehenden Vorschriften – und das kann zu unnötigen Risiken für die Gesundheit von Arbeitnehmern führen. Tatsächlich sagt die WHO, dass wir bessere Gesetze zur Kontrolle der Luftbelastung am Arbeitsplatz brauchen.

So verbessern Sie die Luftqualität am Arbeitsplatz

Es gibt viele Möglichkeiten, für Luft am Arbeitsplatz zu sorgen und damit Ihre Mitarbeiter und Ihr Unternehmen zu schützen. Zum Beispiel mit Luftreinigungsgeräten von Zehnder Clean Air Solutions. Mit unseren Lösungen können Sie wieder tief durchatmen!

Mehr erfahren
Staub, Viren & BakterienLuftqualitätTrends & facts
Auswirkungen von Staub am ArbeitsplatzMehr erfahren
Staub, Viren & BakterienLuftqualitätGesundheit
Warum gute Luft am Arbeitsplatz unverzichtbar istMehr erfahren
Staub, Viren & BakterienLuftqualität
Staub in der LuftMehr erfahren